Menu Close

Nein zu Behemoths blasphemischen Spektakel!

Derzeit ist die blasphemische Band Behemoth unter dem Titel “European Siege 2022” auf Tournee durch unseren Kontinent, um ihr aktuelles Album “Opus contra naturam” vorzustellen.

Diese Band hat bereits Lieder mit Titeln veröffentlicht, die keinen Zweifel an ihrer Gesinnung aufkommen lassen: (Ecclesia Diabolica Catholica), “Teuflische katholische Kirche” (God = Dog) “Gott = Hund” oder das anti-marianische Lied “Sabbath Mater”.

Behemoth will am 18. Oktober 2022 in der Wiener Halle Gasometer auftreten.

Während eines Konzerts der Band Behemoth zerriss der bekennende Satanist “Nergal” Darski am 13. September 2007 im Club “Ucho” in Gdynia öffentlich die Bibel. Hinzu kommt, dass “Nergal” in den sozialen Medien damit geprahlt hat, ein Gemälde mit einem Bild der Muttergottes zertreten zu haben.

“Nergal” bezeichnete auch die Bibel als “ein verlogenes Buch” und die katholische Kirche als “die größte kriminelle Sekte”.

Wer weiß, zu was sie bei diesem Konzert fähig wären…

Auf ihren früheren Alben kombinierten Behemoth auch dämonische Musik mit satanischen Texten, wie z. B. Luzifer, bitte für uns (“Lucifer Ora Pro Nobis”) oder Amen, eine entweihte Version des “Ave Maria”.

Wieder einmal wollen “Nergal” und seine Band die Mutter Gottes und die katholische Kirche beleidigen, die Sünde von Sodom und Gomorrha preisen und Luzifers Rebellion loben. Kurzum: Lob des Bösen, der Hässlichkeit und der moralischen Dekadenz.

Genug der Blasphemie! Protest gegen diese Förderung des Satanismus in Österreich.

Unterschreiben Sie die Petition an den Wiener Bürgermeister Michael Ludwig.

Während dieses Konzert werden tausende von jungen Menschen mit dem Lob des Bösen und der Gewalt, dem Hass auf Gott und der Verachtung für alles Heilige konfrontiert. Wir dürfen angesichts dieses skandalösen Konzerts nicht schweigen. Wir Katholiken lehnen Satan und seine Werke ab.

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Michael Ludwig,

derzeit ist die Band Behemoth unter dem Titel “European Siege 2022” auf Tournee durch unseren Kontinent, um ihr blasphemisches Album “Opus contra naturam” vorzustellen.
Während dieses Konzert werden tausende von jungen Menschen mit dem Lob des Bösen und der Gewalt, dem Hass auf Gott und der Verachtung für alles Heilige konfrontiert. Wir dürfen angesichts dieses skandalösen Konzerts nicht schweigen. Wir Katholiken lehnen Satan und seine Werke ab.
Satanismus ist die endgültige Form von “Hate Speech”.
Wir bitten Sie darum, dieses blasphemische Spektakel in Wien nicht stattfinden zu lassen.

Ihre Daten konnten nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Unterschrift war erfolgreich!

Unterschreiben Sie hier

Bild von TFP USA